Schutz bei allen Wettersituationen

Im Freien ist es immer wieder schön zu fotografieren. Das natürliche Licht, Nebel, Wind, Regen oder sogar Schnee kann man auf so viele verschiedene Arten einsetzen und schöne Bilder erzeugen. Das Wetter spielt jedoch nicht immer wie man will. Aus diesem Grund ist es von Vorteil, immer gut ausgestattet zu sein.

Bei Regen:

Wer kennt es nicht? Man geht nach draussen um im natürlichen Licht einige schöne Fotos zu fotografieren. Auf einmal spürst du kleine Tropfen. Es regnet. Muss ich jetzt meinen Fotoausflug abbrechen? Nein. Zum Glück gibt es ganz viele Möglichkeiten, deine Ausrüstung vor dem Wetter zu schützen. Wie zum Beispiel die Regenschütze von JJC, die du einfach über die Kamera inklusive Objektiv stülpen kannst. Zugriff auf alle Knöpfe und den Bildschirm hast du trotz Schutz immer noch.

Wenn du deine Kamera mit einem Stativ benutzt, gibt es die Möglichkeit, mit dem Schirmhalter von Jinbei einen gewöhnlichen Regenschirm an dein Stativ zu befestigen. Somit sind Kamera, Stativ und auch du vor dem kühlen Nass geschützt.

Bei Sonnenschein:

Mit natürlichem Sonnenlicht kann man wunderschönes Licht in Bildern einfangen. Jedoch kann einem die Sonne manchmal auch ein bisschen den Plan ruinieren. Flares sind nicht immer erwünscht. Um ungewollten Lichteinfall zu verhindern, gibt es eine riesige Auswahl von Sonnen- bzw. Gegenlichtblenden für deine Objektive. Damit du auch siehst, was du fotografierst, gibt es von Larmor die neuen 5th Generation Displayschütze mit Sonnenblende, die sich ganz einfach magnetisch anbringen lassen.

Bei Wind:

Bei starkem Wind ist es gut möglich, dass sich kleine Staub oder Sandrücktrände in deiner Kamera einnisten. Meist ist das kein grosses Problem, wenn jedoch was auf den Sensor kommt, ist dies später im Bild sichtbar. Dieser Schmutz kann man jedoch schnell wieder entfernen. Mit einem Blasebalg werden die Stäubchen schnell wieder herausgepustet. Wenn sei aber etwas hartnäckiger sind, ist ein Sensorreinigungsset gut geeignet. Mit dem Reinigungsset von Visible Dust und einer Sensorlupe können sie die Störlinge wieder entfernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben