Der kreative Fotograf – Was wäre, wenn…

Warum habe ich mich für dieses Buch entschieden?

Ganz einfach, weil ich der Meinung bin, dass ich als Fotograf beim Betrachter mit Kreativität am meisten punkten kann. Es ist nicht die Technik bzw. die Bildqualität, die den Betrachter anspricht, es ist nicht nur die Geschichte, die ihn fesselt, es ist die Kreativität, die meine Bilder anders sein lässt, die etwas Einzigartiges transportiert und die mich als Fotograf zum Künstler macht und von allen Techniker abheben lässt. Aus diesem Grund habe ich das Buch Der kreative Fotograf entschieden.

 

Der kreative Fotograf
Der Taj Mahal aus meiner Sicht

 

Was fasziniert mich an der Kreativität?

Ich habe gemerkt, dass ich jedes Bild, welches schon mal von jemandem gemacht wurde, durch Kreativität neu erschaffen kann. Ich kann dieses neu interpretieren und mit meinen Ideen und Stilmitteln anreichern. Es ist der einzige Weg, etwas Persönliches in ein Bild reinzubringen, das man schon mal gesehen hat. Ich glaube ganz fest, dass die Kreativität der Schlüssel zu individuellen Bildern und zu einem eigenen Stil ist.

 

Der kreative Fotograf
Projekt: Aus eins mach viele

 

Der Weg ist das Ziel, aber nicht auf direktem Weg?

Eine der wichtigsten Erkenntnisse aus dem Buch ist der Weg vom Standpunkt zum Ziel und dass dieser Weg nicht auf der kürzesten Distanz basiert und es nicht nur einen Weg gibt. Hier scheitern viele Fotografen, weil sie es sich einfach machen und häufig den direkten Weg gehen, sich oftmals nur um die Technik kümmern und der kreative Prozess es bei der Bildgestaltung aufhört.

 

Der kreative Fotograf
Projekt: 60 Bilder in 60 Minuten

 

Du allein bist für die Kreativität zuständig?

Schön finde ich, dass man die Kreativität niemandem auslagern kann, das Fehlen niemandem in die Schuhe schieben kann. Mangelt es Deinen Bildern an Kreativität, dann bist nur Du schuld daran. Und wenn Du Dich nicht darum kümmerst, werden Deine Bilder niemals länger wie eine Sekunde angeschaut, weil man sie bereits tausendmal gesehen hat.

 

„Lernen Sie jetzt die Person kennen,
die den Auslöser drückt und zu
100% für die kreativen Ergebnisse
verantwortlich ist.“

Zitat aus dem Buch Der kreative Fotograf

 

Den Mutigen Kreativen gehört die Welt.

Es ist einfach und bequem, nur die Bilder zu machen, welche alle anderen auch machen. Es braucht nicht viel Aufwand, dies zu erreichen, denn es der kürzeste Weg im Prozess zum fertigen Bild. Die richtig harte Arbeit beginnt vor dem Auslösen. Da wo Du alleine mit Fantasie, Mut, Neugier entscheidest, wie Du dieses Motiv anders und neuartig interpretierst. So, dass es später aus der Masse des Alltagsbreis heraussticht und jeder sofort erkennt, dass es von Dir ist, weil es anders ist. Und genau aus diesem Grund stehe ich jeden Morgen auf und genau das möchte ich mit jedem einzelnen Bild erreichen.

 

Der kreative Fotograf
Ein Selfie mal anders

 

Wie ist das Buch aufgebaut?

Nach einer Einführung wird in über 20 Kapiteln verschiedene Bereiche angesprochen, die einem helfen, die eigene Kreativität zu finden bzw. sie zu verbessern. Alle Kapitel sind mit einer Übung sogenannten Workshops (Aus eins mach viele, 60 Bilder in 60 Minuten) angereichert. So gesehen, ist das Buch ganz einfach aufgebaut. Spannend finde ich hingegen, manche Übungen, wie z.B. die 10 x 10 Impulse, welche zu neuen Bildideen führen sollen. Dabei fragt man in seinem Umfeld 10 Personen (ohne Bezug zur Fotografie) nach jeweils 10 spontanen Einfällen zu einem Überbegriff. Daraus erstellt man dann ein Mindmap und so bekommt man dann neue Ideen für ein Bild.

 

Der kreative Fotograf
Der Blick durch eine WC-Rolle

 

Warum ich das Buch Der kreative Fotograf  bedenkenlos weiterempfehlen kann?

Ganz einfach. Ich weiss, wie viele Fotografen an der Kreativität scheitern. Ich weiss auch, wie viele Fotografen immer über Technik reden Und ich weiss, wie wichtig die Kreativität auf dem Weg zum eigenen Stil bzw. zu einer künstlerischen Fotografie ist. Wer sind endlich lösen möchte von der Technik und der Sicht eines Gear Heads, der sollte einen Teil seines Fotografie Budgets in dieses Buch investieren. Aber noch wichtiger ist es, das Buch Der kreative Fotograf komplett zu lesen und alle Übungen zu machen. Keiner hat gesagt, dass es ein einfacher Weg sein wird. Aber ich garantiere Dir, dass Du eine ganz andere Sicht auf die Welt, Deine Bilder und den Prozess der Fotografie bekommen wirst.

 

„Ich habe nie fotografiert, weil mich Kameras faszinierten.
Vielmehr wollte ich meine eigene Kreativität ausleben.“
Thomas Leuthard

 

 

Der kreative Fotograf
H. & R. Mertens – Rheinwerk Verlag – 369 Seiten – CHF 49.90
Jetzt bei Fotichaestli bestellen

 

Hier das umgesetzte Projekt Aus eins mach viele aus dem Buch Der kreative Fotograf (Seite 168)

Ein weiteres Projekt mit dem Titel 60 Bilder in 60 Minuten (Seite 152)

Thomas Leuthard hat lange Zeit intensiv auf der Strasse fotografiert, bis ihm diese Art der Fotografie keinen Spass mehr machte. Nun experimentiert er in den verschiedensten Bereichen der Fotografie und unterstützt das Fotichaestli Team bei Informatik & Social Media Fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben