Buchrezension: Praxisbuch Kreative Naturfotografie von D. Schoonhoven

Das Fotichaestli hat dieses Buch als Rezensionsexemplar den Kunden Agnes Reber und  Henk Schats zur Verfügung gestellt. Die beiden haben dieses auf die Reise nach Südafrika mitgenommen und das Gelesene umgesetzt:

Erster Lernerfolg

Wir lieben die Fotografie und die Natur. Das Fotografieren haben wir auf unseren Reisen entdeckt und lieben gelernt. Zuerst haben wir dokumentiert. Dann haben wir angefangen die Sujets, hauptsächlich Tiere, schön zu porträtieren. Dies war zwar gut, aber leider nicht gut genug. Auf den Bildern haben wir die Tiere zwar schön abgelichtet, aber statisch, so dass es in unseren Bildern kaum Spannung drin gab. Wir haben gelernt, dass gute Bilder Emotionen wecken, dynamisch oder ungewöhnlich sein sollen und am besten auch noch eine Geschichte erzählen sollen.

Die Erkenntnis, dass auf unseren Bildern oft etwas fehlt, war einer der wichtigsten Schritte für unsere fotografische Entwicklung und ist noch immer eine grosse Herausforderung.

Kreativitätsschub

Zu jedem Kapitel gibt es wunderschöne Fotografien, die den Leser herausfordern schöne, emotionale und interessante Bilder zu gestalten und zu fotografieren. Die Fotografen zeigen uns, wie wir die Fotografien mit Kreativität direkt vor der Haustür machen können. Es ist unterteilt in folgende Kapitel, die in jeder Reihenfolge gelesen werden können:

* Sehweise

* Komposition

* Abstraktion

* Bewegung

* Licht

* Equipment

Ein Raupenvideo

Ein Bild aus dem Portfolio von Nico van Kappel hat uns inspiriert, Bilder von einer Schwalbenschwanz-Raupe zu machen. Die Bilder haben wir auf unserer Terrasse aufgenommen und mit verschiedenen Lichtfarben unserer Taschenlampe gespielt:

Bilder aus dem Nationalpark

Im Kruger NP, Südafrika, haben wir während unseren Ferien eine Gruppe Antilopen, aber nicht wie üblich statisch, sondern dynamisch mit Bewegungsunschärfe fotografiert. Das Ziel, eine Gruppe Antilopen zu fotografieren wurde durch diese Technik komplett umgeändert, denn jetzt war das Ziel ein bewegendes Bild mit Antilopen zu gestalten.

Emotion: Junger Löwe spielt mit Beute


Bewegung: Antilopen mit Bewegungsunschärfe

Farbkontrast: Junge Hyäne

Raum: Wildhund mit viel Raum auf dem Bild

Stimmung: Paviane frieren bei Regen nach einem Kältesturz

Die im Buch gezeigten Beispiele, Anregungen und Ideen der unterschiedlichen Fotografen können wir querbeet benutzen. Das Praxisbuch unterstützt uns auf dem Weg, neue kreative Bilder zu wagen und weiter unseren eigenen Stil zu finden.

Wir empfehlen dieses Buch allen Fotografen, Beginner sowie Fortgeschrittenen, die in der Naturfotografie interessiert sind.

Agnes und  Henk

Dieses Buch gibt es hier zu kaufen: klick

Ute Ehlert

Nach ihrem BWL Studium ist sie lange in der Versicherungsbranche umhergeirrt und hat letztendlich beim Fotichaestli eine neue Heimat gefunden. Seit Anfang an beim Fotichaestli mit dabei, ist sie die rechte Hand vom Chef. Sie kümmert Sie sich um Bestellungen, Kunden- und Partneranfragen, Kommunikation und Marketing. Ihr Credo lautet "Content ist Queen".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben